pilze@kraft-quelle.at

Shiitake

Wissenschaftliche Bezeichnung: Lentinula edodes

Der Shiitake-Pilz ist einer der bekanntesten Speisepilze der Welt. Er wird schon seit mindestens 1000 Jahren in Asien kultiviert und weist somit, neben dem Enokitake (1200 Jahre) und dem Judasohr (1400 Jahre), eine der ältesten Traditionen der Kultivierung von Speise- und Heilpilzen auf.

Dieser Pilz lässt sich mit einfachen Mitteln im eigenen Garten kultivieren und bietet sich als spannende Abwechslung und Gaumenfreude an.

Wenn ein Pilz in Asien so lange Tradition hat, liegt der Verdacht nahe, dass ihm ein besonderes Heilpotential innewohnt. Aktuelle Studien bestätigen dies in mancher Hinsicht.

Ein Polysaccharid, welches im Shiitake-Pilz vorkommt, ist in Japan als Medikament gegen Darmkrebs zugelassen.

Zahlreiche Studien weisen auf eine positive Wirkung des Pilzes bei Krebs, Cholesterinsenkung, Hepatitis B, HIV und Candida Infektionen auf.


Quelle: Medicinal Mushrooms – A Clinical Guide (2nd Edition 2014) by Martin Powell

Auf Anfrage haben wir 26 weitere Quellen und Studien auf Lager.

Weitere Pilzarten: