pilze@kraft-quelle.at

Chaga

Wissenschaftliche Bezeichnung: Inonotus obliquus

Wenn Reishi die Königin der Heilpilze ist, so nimmt der Chaga die Rolle des Königs auf sich. Dabei wird er seiner Verantwortung und Rolle durchaus gerecht.

Der Chaga wächst überwiegend auf Birken, oft in schwindeleregenden Höhen. Getrocknet wird er traditionellerweise zu Tee verarbeitet.

Das Wirkungsspektrum reicht von antikanzerogenen und antiviralen Effekten über Verdauungsprobleme, bis hin zu Psoriasis.


Quelle: Medicinal Mushrooms – A Clinical Guide (2nd Edition 2014) by Martin Powell

Auf Anfrage haben wir 27 weitere Quellen und Studien auf Lager.

Weitere Pilzarten: